Hornhautverkrümmung

Hornhautverkrümmung kann stets mit Kurz- oder Weitsichtigkeit, aber auch eigenständig auftreten (plan-zylinder). Es handelt sich dabei um eine ungleichmäßige Hornhautwölbung. Die daraus resultierende Fehlsichtigkeit äußert sich in dem ein Punkt als Linie gesehen wird. Hornhautverkrümmung nennt man daher auch Stabsichtigkeit.
Das Gehirn kann leichte Ungenauigkeiten selbst ausgleichen, bei stärkerer Verkrümmung muss allerdings mit einer torischen (zylindrischen) Linse korrigiert werden. Eine Hornhautverkrümmung kann in jeder Richtung an der Hornhaut auftreten. Zum Korrekturwert gehört deshalb auch immer die angabe einer Achslage zwischen 0 und 180 Grad. Üblicher Weise wird zuerst die sphärische Fehlsichtigkeit (Weit- oder Kurzsichtigkeit), dann der Cylinder (in Minus oder Plus angegeben, meist in Minus), dann die Achslage z.B.:
sph  -4,25  cyl -1,25  Achse (AX) 40

« Back to Glossary Index
Linsencenter.de Kontaktlinsen Online Versandkostenfrei

Linsencenter. de ist für Sie da!

No Notify!